impressedlogo
Impressed - Produktnews: ColorLogic DeviceLink-Profile

DeviceLink-Profile

Produktnews vom 01.01.2019

Software mit DeviceLink-Unterstützung

Wer die Vorteile von DeviceLink-basierten Farbtransformationen nutzen möchte, der benötigt eine Software, welche DeviceLink-Profile unterstützt und diese auf Bild- oder Druckdaten anwenden kann. Wichtig dabei ist, dass die entsprechenden Lösungen DeviceLink-Profile nach ICC-Standard unterstützen. Dadurch wird es möglich, DeviceLink-Profile unterschiedlicher Hersteller und Erzeuger-Software einzusetzen.

Nachfolgend finden Sie eine kleine Auswahl an Lösungen, welche ICC-konforme DeviceLink-Profile unterstützen und diese für die Konvertierung und Optimierung anwenden können:

Automatische Konvertierung über DeviceLink-Farbserver

Am Einfachsten geschieht die Konvertierung von Daten mittels einem Farbserver, der Daten meist über Hotfolder (überwachte Ordner) automatisch verarbeitet. Solche Produkte eignen sich insbesondere dort, wo mehrere Mitarbeiter auf solche zentral zur Verfügung gestellten Konvertierungen zugreifen sollen, bei hohem Datendurchsatz und für standardisierte, automatisierte Workflows.

ColorLogic ZePrA

ZePrA ist ein leistungsfähiger Farbserver für Mac OS X und Windows, welcher PDF- und Bilddaten (Tiff und JPEG) mittels ICC-Profilen oder DeviceLink-Profilen verarbeitet. ZePrA unterstützt neben CMYK-CMYK auch alle Kombinationen aus Graustufen, RGB, CMYK und Multicolor-Farbräumen bei DeviceLink-Profilen. Das Produkt ist auch im Bundle zusammen mit CoPrA oder mit einem unserer DeviceLink-Sets erhältlich. Alle aktuellen DeviceLink-Profile für Standard-Aufgaben werden mit der Testversion von ZePrA mitinstalliert und lassen sich zeitlich befristet damit testen. Mit dem Smartlink-Modul errechnet ZePrA auch völlig selbstständig benötigte DeviceLink-Profile für eine optimale Farb-Transformation.

callas pdfToolbox Server

calls pdfToolbox Server ist für Mac OS X, Windows sowie als Kommandozeilen-Applikation auch für Linux verfügbar und verarbeitet PDF-Dateien. Dieses Multifunktionswerkzeug bietet einen vollwertigen Farbserver für die Konvertierung mittels ICC- und DeviceLink-Profilen an. Zusätzlich stehen Funktionen für die Korrektur, die Überprüfung (z.B. hinsichtlich PDF/X- oder PDF/A-Standards) und die Bogenmontage bereit.

Enfocus PitStop Server

Enfocus PitStop Server lässt sich über Aktionen als Farbserver für die Konvertierung von Farben mittels ICC- und DeviceLink-Profilen verwenden. Die Software ist für Mac OS X und Windows verfügbar und verarbeitet PDF-Dateien. PitStop Server kann für die Überprüfung (PDF/X und weitere Standards) und weitestgehende Korrektur von PDF-Dateien verwendet werden.

DeviceLink-Support wird auch in vielen aktuellen Workflow-Systemen u.a. von Helios, Kodak, Agfa oder Heidelberger Druckmaschinen oder in Proofsystemen angeboten.

Manuelle Anwendung von DeviceLink-Profilen

Wer nur ab und zu Druckdaten per DeviceLink-Profile konvertieren muss, der kann auch auf manuelle Lösungen zurückgreifen:

Adobe Photoshop

In Adobe Photoshop ab Version CS4 können DeviceLink-Profile für die Umwandlung ausgewählt werden. Die Auswahl eines DeviceLink-Profils erfolgt über Bearbeiten/In Profil umwandeln/Erweitert/Geräteverknüpfung:. Derzeit werden ausschließlich CMYK-CMYK / RGB-RGB-, Grau-Grau- Profile (also keine farbraumübergreifenden DeviceLinks unterstützt.

callas pdfToolbox Desktop

Die pdfToolbox von callas ist ein Plug-In für Adobe Acrobat Mac OSX oder Windows und steht alternativ auch als eigenständiges Produkt (unabhängig von Acrobat) zur Verfügung. Es bietet Korrektur und Bogenmontagefunktionen sowie Farbkonvertierungsoptionen an. Hier lassen sich sowohl über "Farben/Farben konvertieren" als auch "Farben/DeviceLink " bzw. über "Verarbeiten" DeviceLink-Profile für die Konvertierung auswählen.

Enfocus PitStop Pro

Enfocus PitStop Pro ist ein ein Plug-In für Adobe Acrobat Mac OS X oder Windows. Es bietet PDF-Prüf und Korrekturfunktionen und interaktive Editierungsmöglichkeiten auf Objektbasis. PitStop Pro unterstützt ab Version 08 auch DeviceLink-Profile auf Dokumentebene (Aktionen) als auch auf Objektebene (Farben Konvertieren)

Weitere Informationen zu den konkreten Werkzeugen in Photoshop, pdfToolbox oder PitStop finden Sie hier: Wo wähle ich DeviceLink-Profile aus?

Woher erhalte ich DeviceLink-Profile?

Um eigene, für eine bestimmte Aufgabenstellung maßgeschneiderte DeviceLink-Profile zu erstellen, benötigt man eine dafür geeignete Software wie z.B. CoPrA von der Firma ColorLogic.

Wir bieten auch eine Auswahl von fertigen, qualitativ hochwertigen DeviceLink-Profilen für unterschiedliche ISO-Druckstandards und Einsatzzwecke (Farbkonvertierung, Gesamtfarbauftragsreduktion und Druckfarbeinsparung) an. Diese Sets sind bereits in zahlreichen Druckvorstufen- und Druckerei-Betrieben sehr erfolgreich im Einsatz.

Zurück zur Übersicht