impressedlogo
Impressed - Versionshistorie: efi Metrix

Metrix

Versionshistorie

Version: 2013.0

Verfügbar seit: 28.11.2013 | Aktuelle Demos & Downloads

Metrix 2013.0 ist eine neue Version mit einer Menge Neuerungen und Verbesserungen gegenüber seinen Vorgängerversionen.

Neurungen in Version 2013.0

Unterstützung von Mac OS X 10.9 (Mavericks)

Unterstützung von Windows 8 und Windows Server 2012

Windows 8 (32-Bit & 64-Bit) und Windows Server 2012 (64-Bit) werden ab v2013 unterstützt. Hinweis: Wenn sie eine lokale Lizenz von Metrix oder den Metrix Licence Server unter 64-Bit Windows nutzen wollen, müssen sie die 32-Bit Version installieren, da derzeit kein 64-Bit-Treiber für das Dongle verfügbar ist. Der Metrix Client (concurrent license) und der Metrix Data Server arbeiten vollständig als 64-Bit.

Auswahl von mehr als einem Product und/oder Layout

Anwender können so übereinstimmende oder voneinander abweichende Parameterwerte prüfen aber und die Parameterwerte mehrerer Produkte/Layouts gleichzeitig in einer einzigen Aktion ändern.

Warnung, wenn ein Produkt eine unnötige Überproduktion erzeugt

Das Resulltat von Auto Layout führt oft zu einer Überproduktion, diese ist aber aufgrund der vorgegebenen Werte unvermeidbar. Wenn weniger Produkt-Nutzen auf dem Layout platziert würden, so würde die geforderte Auflagenhöhe nicht eingehalten werden. Wenn Produkte ofter als nötig dupliziert werden, so warnt Metrix nun den Anwender durch ein entsprechendes Symbol im Status-Bereich.

Option um horizontale oder vertikale Nutzen-Reihen bzw. -Spalten in einem Layout zu erzeugen

Wenn mehr als eine Produkt-Instanz in einem Layout ausgewählt wird, kann durch Rechts-Klick ein horizontaler oder vertikaler Nutzenstapel erzeugt werden.

Anwender können nun den Papier-Typ für ein Layout direkt in den Layout-Einstellungen ändern

In Vorgängerversionen mussten mehrere Arbeitsschritte im Layout-Menü: "Layout Produktions-Methode bearbeiten" dafür ausgeführt werden. Dies kann nun durch eine einfache Änderung des Papier-Typs in den ausgewählten Layouts erfolgen.

Barcode Marken nutzen nun 0% der Barcode-Farbe als Hintergrund - nicht Weiß

Wenn Sie ein ausgeschossenes PDF mit Barcodes exportieren, erzeugt Metrix nun einen weißen Hintergrund hinter dem Barcode, welcher aus 0% der Barcode-Farbe besteht - nicht mehr Weiß! Dies ist besser mit den meisten Prepress-Workflows kompatibel.

Bessere Kontrolle über die Sensibilität der Drag&Drop Ausrrichtungs-Funktion, wenn Sie eine Produkt-Instanz auf dem Layout verschieben

Anwender können nun kontrollieren (in den Voreinstellungen/Layout Ansicht) wie sensibel Metrix sein soll, wenn Produkt-Instanzen nahe zueinander verschoben werden.

Produkte können nun einem Layout auch ohne Drag&Drop zugewiesen werden

Anwender können nun ein oder mehrere Produkte im Projekt-Explorer auswählen und über die Option "Komponenten zu Layout zuweisen..." einem Layout zuweisen. Dies erlaubt nun eine rasche manuelle Zuordnung von Produkten zu Layouts.

Projekt-Reports können nun über einen Export-Dialog direkt an einen Drucker oder als PDF ausgegeben werden

MetrixPRT: Ein neues Werkzeug, welches die Reihenfolge von Seiten in einem Quell-PDF automatisch neu ordnet.

Dieses neue im Metrix Programmordner zu findende Tool (PRT steht dabei für Page Reordering Tool) ermöglicht die Umordnung von Seiten in einem PDF-Dokument, wenn die Reihenfolge der Quelldaten nicht dem von Metrix erwarteten Schema entspricht.

Web Lizensierung

Für Anwender, welche Ihre Lizenz von Metrix für eine befristete Zeit mieten möchten, steht ein neues Cloud-basiertes Verifikations-System bereit.

Kopieren und Einfügen von Marken

Anwender können nun einfach eine oder mehrere Marken selektieren und mit Copy und Paste die Marken in ein anderes Layout oder in mehrere Layouts gleichzeitig übernehmen. Es steht eine neue Voreinstellung im Marken-Bereich bereit, welche die verfügbaren Funktionen regelt.

Support für Heidelberg Printready 'ProofColor' Farb-Einstellung

Metrix unterstützt nun die Benennung einer Farbe als 'ProofColor', welche durch Heidelberg PrintReady als Proof-Farbe erkannt wird, aber für die finale Ausgabe auf Platte/RIP nicht beachtet wird.

Keine Ausgabe, wenn beim Export von Projekten Fehler- oder Warnmeldungen erfolgen

Wenn ein Projekt Fehler oder Warnungen enthält, kann man das Projekt nicht mehr an Metrix Automation exportieren, außer der Benutzer hat entsprechende Rechte dazu.

Direkter Zugriff auf ein Produkt durch Klick auf dessen Layout-Instanz

Wenn Sie ien Layout anzeigen, können Sie nun die Einstellungen zu einem bestimmten Produkt anzeigen lassen, indem Sie per Rechts-Klick auf die Instanz klicken und 'View Component" auswählen. Metrix wird dann die entsprechenden Parameter für das ausgewählte Produkt im Projekt-Explorer anzeigen.

Einfache Beschreibung eines gebundenen Produkts in MXML

Es ist nun einfacher ein gebundenes Produkt in MXML zu beschreiben. In v2012.0 und früher, musste ein vorgelagertes System das gebundene Produkt durch eine spezifische Angabe der Druckbögen und deren Reihenfolge beschreiben. Ab v2013 benötigt Metrix in der MXML-Datei dazu nur die Seitenanzahl für Umschlag und Inhalt, um so den Buchblock automatisch berechnen zu können.

MXML Spezifikation unterstützt nun n-Up Bindung

Gebundene Produkte, die aufgrund der geringen Größe oder zur Effizienzsteigerung in mehreren Nutzen gebunden werden, können nun in MXML beschrieben werden

Neue Text-Marken Variable:

Produkte können nun visuell als "Umschlag", "Text", "Plano" oder "Gebunden" identifiziert werden, wenn die neue Variable ein Produkt im Layout berührt..

Direkter Zugriff von einem Produkt auf das dafür zugeordnete Layout

Wenn Sie ein Produkt anzeigen, können Sie nun das zugeordnete Layout direkt aufrufen. Sie führen dazu einfach einen Rechts-Klick auf dem Produkt aus und wählen "View Layout " aus dem Kontextmenü.

Die Zusammenstellungs/Layout Ansicht kann nun in Full-Screen angezeigt werden

Über ein Tastatur-Kürzel oder über einen neuen Button in der Benutzeroberfläche zwischen normaler und ganzer Bildschirmgröße hin und herschalten.

Vereinfachte Layout Ansicht: Keine Reiter mehr

Metrix Automation mit Datum/Zeit-Stempel für E-Mail

Wenn Metrix Automation E-Mails versendet, so kann ein Datums/Zeit-Stempel über die Variablen und

Kontrolle des Bundausgleichs in automatisierten Workflows

Die MXML Spezifikation erlaubt nun die Angabe von "Automation Commands" , welche Angaben für den Bundausgleich setzen oder überschreiben können.

Neues Tastatur-Kürzel für "Projekt an Metrix Automation senden"

Aufgrund eines Konfliktes lauten die neuen Tastaturkürzel dafür nun Shift-

Cmd-T (Mac) / Ctrl-Shift-T (Win).

Produkte und Komponenten können getagt (markiert) werden

Diese neue Option kann vielfältig benutzt werden. Eine davon ist, dass Auto Plan nur die aktuell ausgewählten oder markierten Produkte berücksichtigen soll.

Neue Text-Marken Variable:

Erweiterte Sortierungs-Attribute für Produkte

Die Sortierung von Produkten im Projekt-Explorer kann nun durch eine erweiterte Attributliste erfolgen. Einige der neuen Attribute sind: Fälligkeits-Datum, Zugeordneter Inhalt, Markiert, Grammatur, Farben....

Temporäre Stock-Sheets generieren Eintrag in Log-Datei

Wenn Sie dynamisch/temporär ein neues Bogenformat anlegen, wird ein Eintrag im Log dafür angelegt, so dass man später nach diesen Einträgen suchen und die Angaben dafür (z.B. Kosten pro 1000 Blatt) vervollständigen kann.

Neuer Status-Check im Metrix Client und via Automation Lite

Ab Version 2013.0 bietet Metrix neue Status-Checks:

  • Gibt es unnötige Komponenten-Instanzen?


  • Ist die Druckmaschine in der Lage, die zugewisenen Papiersorten und Bogengrößen zu verarbeiten?
  • Ist die Druckmaschine mit der ausgewählten Druckmethode kompatibel?
  • Stimmt der Komponenten-Stock mit dem Layout-Stock überein?

Marken-Sets zu mehreren Layouts gleichzeitig hinzufügen

Wenn ein Marken-Set vom Marken-Menü ausgewählt wird, so wird es auf alle ausgewählten Layouts angewendet.

Einführung eines neuen Metrix Moduls: Automation Pro

Automation Lite und Automation Pro sind identisch bis auf eine Ausnahme: Nur

Automation Pro akzeptiert eingehende MXML-Dateien, welche das "Run" Kommando beinhalten.

Kunden, welche Automation Lite vor dem Release von v2013.0 besaßen, erben diese Funktion in Automation Lite. Der Begriff Automation Lite wird in Metrix durch Metrix Automation ersetzt.

Metrix Automation: Neues Kommando, um existierende Projekte zu überschreiben

Standardmäßig erzeugt Metrix Automation neue Projekte in der Datenbank, um ein Überschreiben bestehender Projekte gleichen Namens zu verhindern. Die neue Funktion ermöglicht größere Kontrolle und erlaubt das Überschreiben eines Projektes in der Datenbank.

Ein Beispiel einer MXML aus einer Projekt-Datei:

Speicher-Einstellung für 64-Bit Metrix Client Applikation

Die Metrix 64-Bit Mac OS X und Windows Clients nutzen nun bis zu 4096 MB RAM wenn benötigt.

Auto Plan - neue Möglichkeiten

Auto Plan besitzt nun ein einziges Dialog-Fenster, worin sie wählen können aus:

  • Welches Papier soll verarbeitet werdend


  • Ob alle Produkte verarbeitet werden sollen
  • Ob nur selektierte Produkte verarbeitet werden sollen
  • Ob nur markierte Produkte verarbeitet werden sollen

Eine Liste aller Neuerungen und Bugfixes finden Sie in der Original-Datei von Metrix v2013.0 (engl.): Metrix 2013.0 Release Notes.pdf

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Mit gültigem Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
Alle früheren Versionen

Zurück zur Übersicht