impressedlogo
Impressed - Lösungsübersicht - Farbmanagement

Farbmanagement

Das Thema Farbe kann ganz einfach oder beliebig komplex sein. Als Agentur oder Designer müssen Sie Medien-Daten für den späteren Ausgabeprozess (Online- oder Druck) sicher anpassen. Als Druckerei oder Verlag sind Sie als Farb-Manager für die Konvertierung und Optimierung angelieferter Daten für den finalen Druck-Prozess gefragt. Und Verpackungsprofis jonglieren neben 4C Daten mit einer ganzen Reihe zusätzlicher Sonderfarben. Wir bieten smarte Lösungen unterschiedlicher Hersteller für alle nur denkbaren Aufgabenstellungen an. Damit Farbe einfach wird!

ICC- und DeviceLink-Profile

Mit ColorAnt und CoPrA aus dem Haus ColorLogic haben Sie die richtigen Tools für die Erstellung und Editierung von ICC- und DeviceLink-Profilen zu Hand.

Letztendlich ist die Qualität von berechneten ICC-Profilen höchstens so gut, wie die der Messdaten, aus denen sie erzeugt werden. ColorAnt ist ein hilfreicher Begleiter für die Überprüfung und Optimierung von Messdaten. Diese lassen sich intelligent glätten, mitteln und korrigieren, wenn Messfehler oder Redundanzen erkannt werden. Auch eine intelligente Kompensation optischer Aufheller wird angeboten.

CoPrA vereint erstklassige Ausgabeprofil-Erzeugung mit der bewährten ColorLogic DeviceLink-Technologie. Die Software beinhaltet alle wichtigen Werkzeuge und Funktionen, die professionelle Anwender benötigen, um qualitativ hochwertige Profile erstellen zu können. CoPrA unterstützt neben Grau, RGB, Lab, CMYK und Sonderfarben auch Multicolor-Farbräume, um das Optimum aus Ihren Druckmaschinen herauszuholen.

Technologisch setzen wir bei der Farbtransformation insbesondere auf DeviceLink-Technologie. Wir bieten Standard-

Profile für die optimale Farbtransformation zwischen allen gängigen Druckstandards an, um Druckdaten sicher zwischen verschiedenen Druckprozessen konvertieren zu können. DeviceLink-Profile lassen sich entweder in einem Farbserver, PDF-Applikationen wie PitStop oder pdfToolbox oder aber in Ihrem Workflow-System bzw. Ausgabe-RIP einsetzen.

Vor allem für Druckereien ist das Thema SaveInk (Druckfarbeinsparung) von großem Interesse. Hierbei geht es darum, die Farben Cyan, Magenta und Gelb durch einen optimierten Schwarzaufbau der Daten zu reduzieren - und dies ohne Qualitätsverlust. Dabei ist es möglich, die Intensität der Farbreduktion exakt zu steuern. Wendet man diese Funktion in geringerem Maße an, kann man dadurch bereits eine deutlich höhere Stabilität im Druckprozess – insbesondere in neutralen Bereichen – erzielen. Oft geht es aber darum, möglichst viel Druckfarbe einzusparen, um Druckjobs schneller und kostengünstiger produzieren zu können. Wir liefern Profile in verschiedenen Stärken und für verschiedene Workflows an - so dass Sie selbst entscheiden können.

Farbserver

Farbserver sind spezielle Software-Programme, welche Daten aus unterschiedlichen Quellen zentral und automatisiert hinsichtlich der verwendeten Farben optimieren oder zwischen verschiedenen Ausgabe-Prozessen konvertieren können.

Mit ColorLogic ZePrA und Alwan ColorHub können wir Ihnen gleich zwei der führenden Systeme anbieten, welche wir schon seit mehreren Jahren erfolgreich im Markt betreuen und welche sich beide im Bereich dynamischer DeviceLink-Technologie einen Namen gemacht haben.

Mit einem Farbserver lassen sich aber nicht nur Farben in Druckdaten optimieren und flexibel konvertieren. Lösungen wie ZePrA und ColorHub bieten auch eine Vielzahl weiterer Funktionen: So etwa das Herunterrechnen und Schärfen von Bilddaten oder das Flachrechnen von Transparenzen, damit die farbliche Anpassung optimal ablaufen kann. Letztendlich sorgen Sie für eine Optimierung und Standardisierung Ihrer Ausgabedaten und damit für eine problemlose Weiterverarbeitung bei der Ausgabe und im Druck!

Und natürlich lassen sich Lösungen wie ColorLogic ZePrA und Alwan ColorHub auch in komplexere Workflows (z.B. mittels Enfocus Switch integrieren!

Produkte in dieser Kategorie: